Vereinsveranstaltungen in 2019


Ein Klick auf die Vorschaubilder startet die Bilderfolge


      Bild "Bilder:Wald.jpg"

Sollte jemand mit der Veröffentlichung eines Bildes nicht einverstanden sein, meldet er sich bitte beim Vorstand. Das betreffende Bild wird
dann schnellstmöglich entfernt.

15. Fuldataler Triathlon am Sonntag, 11. August 2019.


Kristina Buhre: „Am Sonntag, 11. August 2019, fand der Fuldataler Triathlon statt.

Neben mir war auch Jörg Klosse am Start. Für ihn war es der erste Triathlon. Gestartet wurde in drei Gruppen. Nach dem Motto „Ladies first“ war mein Start um 11:40 Uhr, danach starteten die Männer. Jörg war dann um 12:05 Uhr dran. Er war ziemlich aufgeregt, wie er mir erzählte.

Distanzen waren 500 m Schwimmen im Ihringshäuser Freibad, 20 km Radfahren und 5 km Laufen. Das Radfahren war ein
5 km langer Rundkurs, viermal zu fahren. Ebenso war die Laufstrecke ein Rundkurs von 1,7 km,  dreimal zu laufen. Als ich ins Ziel kam, machte sich Jörg auf die Laufstrecke. Ich rief ihm noch ein aufmunterndes "Auf geht’s" zu.

Nachdem ich im Ziel war, wartete ich gemeinsam mit Steffi, die als Zuschauerin kam, auf Jörg. Er meisterte seinen ersten Triathlon in 01:31 Stunden, nur ein paar Sekunden schneller als ich."


Fotos: Marco Berger


Hamburg Wasser World Triathlon am Sonntag, 07. Juli 2019.


Kristina Buhre: „Am Sonntag fand der Triathlon über die olympische Distanz statt. Die Starts erfolgten im Abstand von
10 Minuten, meiner war um 12:50 Uhr. Los ging es mit dem Schwimmen in der 17,5 Grad kalten Alster. Zum Glück konnte ich mit Neopren schwimmen. Es gab auch einige Mutige, die ohne geschwommen sind.

Gefordert waren 1,5 km. Ich bin aber etwas vom Kurs abgekommen, so dass ich zurück schwimmen musste, um wieder auf Kurs zu kommen. Als ich nach 40 Minuten aus dem Wasser stieg, zeigte meine Uhr 2,2 km - mein persönlicher Rekord, was die Distanz angeht.

Rein in die laut Eigenwerbung längste Wechselzone der Welt und erst mal aufs Dixie. Raus aus dem Neo dauerte wie immer eine gefühlte Ewigkeit. Fertig gemacht fürs Radfahren über 40 km, ein Rundkurs dreimal zu fahren. War recht windig und die Strecke etwas wellig, aber kein Vergleich zu unseren Strecken. Nach 01:33 Stunden war das auch geschafft.

Wieder in der Wechselzone aufs Dixie. Helm gegen Stirnband und Radschuhe gegen Laufschuhe getauscht und los ging es auf die 10 km lange Laufstrecke - eine Wendepunktstrecke. Ich hab zwar schnell meinen Rhythmus gefunden, aber es ging halt viel geradeaus und man sieht halt immer die anderen Starter, die schon auf dem Rückweg waren. Ich dachte ein paarmal: „Wann kommt denn endlich die Wende?“

Dann konnte auch ich mich endlich auf den Rückweg machen. Langsamer zwar, aber dann kam nach 01:04 Stunden auch der Zieleinlauf auf dem Rathausplatz, wo eine tolle Stimmung herrschte.

Nach insgesamt 03:35 Stunden war ich erschöpft, aber zufrieden.“


Bericht + Fotos: Kristina Buhre


32. Breunaer Volkslauf am Sonntag, 30. Juni 2019.


Um die Teilnahme unserer Mitglieder an Volksläufen wieder zu steigern, organisiert und finanziert der Lauftreff seit letztem Jahr zu ausgesuchten Volksläufen in unserer Umgebung die Teilnahme.

Am Sonntag, 30. Juni 2019, waren wir mit sechs Personen in Breuna am Start:
Kristina und Carsten für die 10 km-Strecke, Barbara und Albrecht für die 5 km und Carola mit Ehemann Ralph wollten
die 5 km walken.

Für diesen Tag waren wieder Hitzerekorde angesagt. Schon beim Warmlaufen lief uns der Schweiß.
Die Laufstrecke selber, die ausgehend vom Sportplatz durch den Breunaer Stadtwald verläuft, bot leider nicht nur Schatten sondern auch einige Abschnitte mit unbarmherzig heißem Sonnenschein.

Von daher galt für uns Teilnehmer das Motto : nicht die Zeit, das Ankommen ist wichtig.
Carola gab zwischenzeitlich das Walken auf und konnte laufender Weise zu Barbara aufschließen, so dass sie gemeinsam ins Ziel einlaufen konnten.

Geschwitzt und mit hochrotem Kopf brauchten wir dann viel trinkend noch längere Zeit um wieder etwas abzukühlen.


Bericht: Albrecht Wilke - Fotos: Lauftreff Grebenstein + Marco Berger


Sonnenwendfeier am Freitag, 21. Juni 2019.


So zuverlässig wie das Weihnachts- und Osterfest fand auch in diesem Jahr am 21. Juni wieder unsere traditionelle Sonnenwendfeier statt.

Ausreichend und gut versorgt mit Grillgut, den gespendeten Speisen vom Buffet und kalten Getränken konnte es uns bei schönem Wetter eigentlich nur gut gehen.

Für den sparsamen Teilnehmer war zudem der geringe Unkostenbeitrag eine weitere Freude.

Die Kinder hatten Spaß am Lagerfeuer mit Stockbrot und wurden zudem von Ulrike mit einem Bilderrätsel beschäftigt.

Schade für den Vorstand war lediglich, dass trotz der Arbeit mit der Planung und Durchführung der Besuch eher gering war.


Bericht: Albrecht Wilke - Fotos: Günter Papritz


6. Niedermeiser Dorflauf am Samstag, 15. Juni 2019.


Hier die Ergebnisse:
  Helge Schmitt (5.000 m)00:27:35
  Jörg Klosse (10.000 m)00:52:14
  Steffi Klosse (18.000 m)01:34:22


ING Night Marathon Luxemburg am Samstag, 01. Juni 2019.


Carsten Timm: „Das lange Wochenende in Luxemburg hat sich wieder einmal gelohnt.

Interessante Stadt, schönstes Wetter, gute Stimmung beim Lauf, die Samba-Trommler waren auch überall an der Strecke.

Nur die Zeit beim Halbmarathon hat nicht gestimmt: 02:28 Stunden.“


Fotos: Carsten Timm


50. Mordkammer-Lauf in Helmarshausen am Sonntag, 26. Mai 2019.


Carsten Timm: „Auch unser Lauftreff war bei super Laufbedingungen beim 50. Jubiläumslauf 'Quer durch die Mordkammer' auf der 11 km-Strecke vertreten.“

Hier die Ergebnisse:

Michael Pries: 55:13 Min.

Carsten Timm: 01:09:36 Std.

Helge Schmitt: 01:12:13 Std.


Foto: Carsten Timm


Krimiwanderung in Münster am Samstag, 18. Mai 2019.


Schon im vergangenen Jahr hatte der Vorstand beschlossen, im Jubiläumsjahr (30 Jahre) mal wieder eine Vereinswanderung mit Busfahrt durchzuführen.

Am Samstag, 18. Mai 2019, war es dann so weit und pünktlich um 8:30 Uhr trafen sich 36 Vereinsmitglieder auf dem REWE-Parkplatz.

Mit dem Busunternehmen Käckel ging es ohne Stau bis nach Münster. Dort jedoch gestaltete sich die Parkplatzsuche schwierig, denn der geplante Schlossplatz war wegen eines großen Markts zum Parken gesperrt.
So musste der Bus sich nochmals durch den Stadtverkehr quälen, um beim Zoo endlich parken zu können.

Sobald jedoch dort der Tapeziertisch aufgebaut war, gab es nur noch vergnügte Gesichter.
Auch dieses Mal war – wie ja schon Tradition beim Lauftreff – für eine sehr reichliche und vielfältige Auswahl gesorgt, so dass längst nicht alles verzehrt wurde.

Auf jeden Fall war man damit gut gestärkt für die Stadtbesichtigung.

Am Aegidi-Markt im Stadtzentrum ließ uns der Busfahrer aussteigen und in Kleingruppen bummelte man durch die Fußgängerzone. Viel Zeit blieb jedoch nicht, denn um 13:30 bzw. 13:45 Uhr begannen die gebuchten Krimiwanderungen, angelehnt an den Münsteraner Tatort.

Zusammen mit einem Führer/einer Führerin steuerte man bestimmte Plätze in der Stadt an und musste dort jeweils einen Gegenstand finden. Der Führer/die Führerin erzählte dabei viel Wissenswertes und geschichtlich Interessantes über Münster. Die Lösung wurde auf einem Faltblatt eingetragen. Nach ca. 2 Stunden war die letzte Frage auf dem Faltblatt beantwortet und man konnte mit Hilfe der Lösungsbuchstaben herausfinden, wo Kommissar Thiel den gesuchten Boerne finden kann.

Anschließend bummelte man noch einmal durch das Stadtzentrum und legte eine Trink- bzw. Eis-Pause ein, bevor der Bus uns um 17 Uhr wieder abholte.

Trotz des Verzichts auf den samstäglichen Lauftreff hatte man eine beachtliche Wanderstrecke zurückgelegt und genoss es nun, sich bequem ins Landgasthaus Overwaul in Havixbeck (ca. 12 km von Münster entfernt) befördern zu lassen, wo für uns ab 17:30 Uhr das Abendessen bestellt war.

Als der Bus gegen 21:30 Uhr wieder in Grebenstein ankam, äußerten sich viele sehr zufrieden über den Verlauf des Tages.


Bericht: Ulrike Kill - Fotos: Günter Papritz + Detlev Potyka


31. Wolfhager Volkslauf (Orga-Lauf) am Freitag, 17. Mai 2019.


Kristina Buhre: "Ich bin die anspruchsvolle 10,3 km-Strecke aus dem Triathlon-Training heraus gelaufen. Mit meiner Zeit von 01:01:41 bin ich durchaus zufrieden."


Fotos: Kristina Buhre


2. Tag der Grebensteiner Vereine am Sonntag, 05. Mai 2019.


Nachdem 2017 der erste Tag der Vereine stattgefunden hatte, beschloss die Arbeitsgemeinschaft Grebensteiner Vereine, den am 5. Mai 2019 zu wiederholen.

Auch der Lauftreff wollte sich beteiligen, so dass der Vorstand ein Konzept für die Präsentation erarbeitete.

Ulrike war wieder sehr kreativ. Sie entwickelte ein Würfelspiel für Kinder und eine Plakatserie, die zum Bewegen motivieren soll. Außerdem wurde ein Gewinnspiel geplant, bei dem die Anzahl der Laufschuhe in einem großen Behältnis zu schätzen war.

Sonja präsentierte "Nordic Walking" und führte hierbei einige intensive Gespräche. Wir werden sehen, ob dies Wirkung zeigen wird.

Des Weiteren war unser Verzehrangebot von Bratwürsten und kalten Getränken zu bestellen und abzuholen.

Um 12 Uhr war alles aufgebaut und mit den Fanfaren der TMG , kurzen Ansprachen des AGV-Vorsitzenden und des Bürgermeisters startete die Veranstaltung.

Neben dem kompletten Vorstand mit Albrecht, Sonja, Detlev, Ulrike und Carsten waren zur Unterstützung noch Sonja P., Herbert, Tanja, Simone und Martin  am Stand, um den „Besucheransturm“ auch gut bewältigen zu können.

Die Bratwürste waren wieder sehr gefragt, so dass wir trotz der doppelten Menge wie bei der 1. Veranstaltung am späten Mittag ausverkauft waren.

Glücklicherweise blieb es trotz gelegentlicher dunklen Wolken trocken, so dass die Besucherzahl recht erfreulich war.

Ein Knaller war dann die Verlosung mit dem 2. und 3. Preis - eine einjährige kostenfreie Mitgliedschaft im Lauftreff. Vielleicht haben wir damit Interessenten am samstäglichen Lauftreff gewonnen.

Gegen 17 Uhr bauten wir alles ab und konnten uns auf das Sofa und die Wärme zuhause freuen.

Ich danke allen Beteiligten recht herzlich. So eine Veranstaltung ist nur auf mehreren Schultern zu stemmen.


Bericht: Albrecht Wilke - Fotos: D. u. S. Potyka + Günter Papritz


48. Hermannslauf am Sonntag, 28. April 2019.


Beim 48. Hermannslauf (vom Hermannsdenkmal nach Bielefeld) am Sonntag, 28. April 2019, startete Hansgeorg Nöh
für unseren Lauftreff und walkte die 31,1 km-Strecke.

Er benötigte dafür 04:41:08 Stunden.


     
Foto: Hansgeorg Nöh


Fahrradtour des Lauftreffs am Sonntag, 28. April 2019.


Mit gewisser Skepsis im Gesicht trafen sich sieben Personen um 10 Uhr auf dem Rewe-Parkplatz.
Schließlich luden ein total bedeckter Himmel und einstellige Temperaturwerte nicht unbedingt zu einer Fahrradtour ein. Doch die Zweifel waren unbegründet.

Bis auf Kristina waren alle mit einem E-Bike ausgestattet, so dass die recht anspruchsvolle Strecke über Calden,
Klein Calden, Schäferberg nach Rothwesten gut bewältigt wurde.

Kristina meisterte sie ebenfalls durch ihr Triathlon-Training problemlos.

Bis auf wenige Tropfen kurz vor der Gaststätte „Alt Rothwesten“ gab es keinen Regen, so dass wir trocken dort ankamen.

Zum Essen hatten sich auch Regina, Karin und Herbert eingefunden und alle ließen sich in der zweistündigen Pause das Mittagessen schmecken.

Danach ging es weiter zum Währungsmuseum in Rothwesten, wo uns ein interessanter Vortrag über die Währungsreform 1948 erwartete. Nur wenige von uns wussten, dass die 7-wöchigen geheimen Verhandlungen von Vertretern der Besatzungsmächte im Fliegerhorst Rothwesten stattfanden, mit denen dann die Währungsreform verwirklicht wurde.

Nach dem Besuch schien sogar die Sonne, die uns auf der gesamten Rückfahrt über Immenhausen und Burguffeln begleitete, alles auf Wegen ohne Autoverkehr.

Ganz herzlichen Dank an Detlev und Gerhard, die die Tour ausgearbeitet haben.

Mohns und Potykas fuhren die Strecke gemeinsam vorher ab, letztere sogar noch ein 2. Mal, und konnten dabei noch einige Verbesserungen finden.


Bericht: Ulrike Kill - Fotos: Detlev Potyka


Hannover Marathon am Sonntag, 07. April 2019.


Carsten Timm: „Während unser Lauftreff zahlreich beim 41. Hofgeismarer Volkslauf vertreten war, habe ich mich auf nach Hannover gemacht, um wieder mal an einer großen Laufveranstaltung teilzunehmen.

Im Vorfeld hatte ich gehört, dass allein für den Halbmarathon dort 10.000 Starter gemeldet waren. Eine beeindruckende Zahl!

Bei strahlendem Sonnenschein bin ich um kurz vor 11 Uhr auf die Strecke gegangen. Aufgrund der Vielzahl an Läufern war es zu Beginn doch ganz schön eng, wie immer verteilte es sich im Laufe der Zeit.

Allein war ich trotzdem nie auf der Strecke. Immer Läufer und viele Zuschauer in der Nähe, die tolle Stimmung gemacht haben. Da hat auch die Sonne, die mich ganz schön gebraten hat, nicht gestört… Meine Zeit 2 Std. 12 Min.“

Urkunde_Carsten_Timm.pdf


Bericht + Fotos: Carsten Timm


41. Hofgeismarer Volkslauf am Sonntag, 07. April 2019.


Nach der Ankündigung und Werbung durch den Lauftreffleiter Carsten fanden sich 9 Aktive, die betreut durch Sonja den Weg in das Angerstadion in Hofgeismar fanden.

Das Startgeld und die Anmeldung hatte wieder der Lauftreff übernommen, so dass die Verteilung der Startnummern zügig erfolgen konnte. Dabei konnten „Volkslaufanfänger“ die Erfahrung machen, dass zu deren Anbringung am Shirt Sicherheitsnadeln erforderlich sind. Christel konnte als erfahrene Volksläuferin aus ihrem Fundus einige verteilen.

Das Wetter spielte mit, die Sonne schien und die Temperatur war noch angenehm kühl.

Nachdem alle Läufer und Walker mit Vereinsshirts eingekleidet waren, erfolgte auf dem Rasen ein leichtes „Warm-up“.
In einem großen Pulk standen Walker und 5-km-Läufer am Start.

Christel und Ulrike hatten sich die 9,8 km-Strecke zum Walken vorgenommen, Tanja und Carolas Mann, der überraschend noch zu uns gestoßen war, die 5-km-Strecke. Albrecht hatte die Freude, Carola und Barbara bei ihrem ersten Volkslauf begleiten zu können. Sie schafften es, in einem gleichmäßigem Tempo die Strecke anzugehen und ließen sich auch nicht entmutigen, als ihnen auf der Wendestrecke die meisten Läufer wieder entgegen kamen. Der Zieleinlauf war dann auch in einer besseren als erwarteten Zeit.

Kristina lief die 5 km im flotten Tempo und war in ihrer Altersgruppe die Zweitschnellste. Helge begab sich auf die anspruchsvolle 9,8-km-Strecke und schaffte es, seine Zeit vom letzten Jahr schweißüberströmt noch zu verbessern.

Auch die Walker konnten mit ihrem Ergebnis sehr zufrieden sein, hatten sie doch einige hinter sich gelassen .
Sowohl Ulrike als auch Christel waren dann in ihrer Altersgruppe jeweils die Schnellsten.

Mit dem für uns Teilnehmer schönen Erlebnis verließen wir schließlich wieder das Stadion für die Heimfahrt.


Bericht: Albrecht Wilke - Fotos: Sonja Storm


Mitgliederversammlung "30 Jahre Lauftreff" am Freitag, 22. Februar 2019.


Zur Jubiläumsmitgliederversammlung am 22. Februar 2019 anlässlich seines  30jährigen Bestehens des Lauftreff Grebenstein e. V. konnte der Vorsitzende Albrecht Wilke zahlreiche Mitglieder und geladene Gäste begrüßen.

In seinem Rechenschaftsbericht schilderte er ein gutes Vereinsleben mit stabiler Mitgliedszahl. Sorgen würde allerdings die in den letzten Jahren geringer gewordene Teilnahme am samstäglichen Lauftreff, der eigentlichen Kernaufgabe des Vereins, bereiten.

Als Reaktion wolle der Verein vermehrt in den sozialen Medien auftreten, mit befreundeten Vereinen zusammenarbeiten, um sich zu ergänzen und sein Angebot weiterhin ausweiten.

Bei der sich anschließenden Neuwahl stellte sich der gesamte alte Vorstand wieder erfolgreich zur Wahl. 1. Vorsitzender blieb Albrecht Wilke, 2. Vorsitzende  Sonja Storm, Schriftführerin Ulrike Kill, Kassenführer Detlev Potyka und Lauftreffleiter Carsten Timm. Auch der Pressewart Günter Papritz wurde in seinem Amt bestätigt.

Für Ihre 25jährige Mitgliederschaft wurden Gabriele und Eckhard Gärtner, Peter Göring sowie Dagmar und Eckard Reichenbach mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Als Gäste überbrachten Gerald Backofen und Ivonn Auerbach-Schaller vom Lauftreff Hofgeismar und Dr. Carsten Gundlach für den TUSPO Grebenstein Glückwünsche und Präsente. Der 1. Stadtrat Horst Wolff richtete die Grüße und Glückwünsche der städtischen Gremien aus.

In der Vorschau auf das weitere Vereinsjahr wurde die geplante Fahrt im Mai nach Münster und die Teilnahme am Grebensteiner Tag der Vereine am 5. Mai vorgestellt.

Als ein Höhepunkt des Abends wurde die von dem Redaktionsteam in zeitaufwändiger Arbeit erstellte Chronik der 30jährigen Vereinsgeschichte vorgestellt und verteilt, die schon bei der Versammlung viel Lob erhielt.

Für alle Mitglieder, auch Ehemalige und sonstige Interessierte ist die Chronik über den Vorstand kostenfrei zu beziehen.



     
Bericht: Albrecht Wilke - Fotos: Günter Papritz


3. Lauf der 45. Ahnataler Winterlaufserie am Sonntag, 13. Januar 2019.


Lauftreffleiter Carsten Timm startete beim 3. Lauf der 45. Ahnataler Winterlaufserie für unseren Lauftreff auf der
10 km-Strecke und lief nach 01:03:39 Stunden ins Ziel.



Traditioneller Neujahrslauftreff am Dienstag, 01. Januar 2019.


Trotz des grauen und feuchten Wetters traf sich am Vormittag des Neujahrstages eine nette Gruppe an unserer Hütte,
um das neue Jahr gemeinsam zu starten.

Angeführt von Helmut wanderten wir eine kleine Runde durch den Stadtwald. Der Himmel hatte ein Einsehen, es blieb in der Zeit trocken.

Dann kam in der vorgeheizten Hütte zunächst der offizielle und dann der gemütliche Teil. Albrecht sprach für den Vorstand die guten Wünsche für das neue Jahr aus. Wir konnten dann mit den neuen, vereinseigenen Sektgläsern anstoßen. Damit war dann das Buffet mit dem rustikalen Imbiss eröffnet, keiner musste hungrig nach Hause gehen.

Am späten Mittag trennten wir uns, der Rest des Tages war dann für das Sofa bestimmt.

Insgesamt war das ein schöner Beginn des Jahres 2019.


Bericht: Albrecht Wilke - Fotos: Günter Papritz


Theme by sbDESIGN